Ausbildungsinhalte

Während deiner Ausbildung zum Industriemechaniker wirst du in verschiedenen Bereichen der Metallverarbeitung und des Maschinenbaus ausgebildet. Zu den Ausbildungsinhalten gehören unter anderem:

  1. Montage und Inbetriebnahme: Du lernst, Baugruppen und Maschinen nach technischen Vorgaben zu montieren und in Betrieb zu nehmen.
  2. Wartung und Instandhaltung: Du erfährst, wie du Maschinen und Anlagen wartest, Störungen analysierst und Reparaturen durchführst.
  3. Mechanische Fertigung: Du wirst geschult in Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und anderen Fertigungstechniken.
  4. Schweißen und Metallbearbeitung: Hier erhältst Du Kenntnisse im Schweißen, Löten, Biegen und Umformen von Metall.
  5. Pneumatik und Hydraulik: Du lernst, pneumatische und hydraulische Systeme zu verstehen und zu warten.
  6. Lesen technischer Zeichnungen: Du wirst in der Interpretation und Umsetzung technischer Zeichnung geschult.
  7. Qualitätskontrolle: Du erhältst Einblicke in Prüf- und Messverfahren zur Sicherung der Produktqualität.

Dein Profil 

  1. Mindestens ein guter Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsabschluss
  2. Begeisterung für Technik, Mechanik und Handwerk
  3. Verständnis für mathematische und physikalische Zusammenhänge
  4. Präzise Arbeitsweise und Sorgfalt
  5. Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
  6. Lernbereitschaft und Eigeninitiative